Produktkonfigurator

Produktkonfigurator

Mit Fotos kann nicht immer die Komplexität und Vielfältigkeit von Produkten abgebildet werden. Wie beispielsweise bei einem Zaunhersteller, der eine Vielzahl von Pfosten, Profilen und Anbauteilen anbietet, die fast beliebig (aber dennoch nach festen Regeln) miteinander kombiniert werden können. Ein Katalog mit Bildern der Einzelteile kann die verschiedenen Variationen und Möglichkeiten überhaupt nicht abdecken.
Und will man alle denkbaren Kombinationen physikalisch aufbauen und fotografieren, wäre dies eine umfangreiche und nicht wirklich überschaubare Bildgalerie, für die jeweils manuell eine Stückliste erstellt werden müsste.
Mit unserem Zaunkonfigurator kann der Kunde nun einfach per Drag and Drop alle erdenklichen Kombinationsmöglichkeiten austesten. Denn der Zaunkonfigurator kennt die Regeln nach denen die verschiedenen Produkte miteinander kombiniert werden können. Daraus entstehen qualitativ hochwertige Stücklisten, die die Angebotserstellung wesentlich vereinfachen.

Eine anderer Anwendungsfall ist beispielsweise den richtigen Schutzhandschuh für eine konkrete Anforderung zu ermitteln. Dabei wird unterschieden zwischen mechanischem Schutz, Schnittschutz, Hitze- oder Kälteschutz oder chemischen Schutz. Desweiteren kommen Kriterien wie die mechanische Beanspruchung, die verwendeten Chemikalien, Temperatur oder verschiedene Normen zum Einsatz. Am Ende steht die Empfehlung eines oder mehrerer Schutzhandschuhe.

Mit einem Produktkonfigurator können Sie Ihre Produktpalette interaktiv präsentieren. Ihre Kunden können mit Ihren Produkten digital experimentieren, sie kombinieren, und die Vielseitigkeit Ihrer Produkte kennen lernen.

Produktkonfiguratoren heben die Qualität von Angebotsanfragen an, Fehlkonfigurationen werden vermieden, bzw. vom Konfigurator abgefangen, bei gleichzeitiger Erhöhung der Individualisierung von Kundenprojekten.